Stellen Sie sich vor, Ihr Gast bekommt 2 Tage nach dem Besuch im Skigebiet, eine automatisierte E-Mail in welcher Sie sich für den Besuch bedanken und auf ein Bewertungsformular hinweisen.

 

Internes Feedback

Sammeln Sie nicht-öffentliches Feedback, nur für Sie intern. Vielleicht wollen Sie wissen ob den Kunden etwas spezielles aufgefallen ist, wie der neue Sessel-Lift empfunden wird, usw.

Sollten Sie auf diesem Kanal sehr negatives Feedback bekommen, können Sie sich zumindest persönlich dazu äußern und versuchen den Umstand aufzuklären. Studien zeigen, dass Kunden diesen aktiven Kundensupport sehr schätzen.

 

Öffentliches Feedback

Oder wollen Sie öffentliche Reviews auf einer bestimmten Bewertungsplattform forcieren? Dann verweisen Sie auf diese und bitten höflich um eine Bewertung.

 

Fazit

Der Verkauf des nächsten Skipasses beginnt schon, sobald Ihr Kunde das erste Mal auf der Piste ist. Je mehr Sie wissen, desto besser können Sie agieren. Weiters vertrauen Touristen bei der Planung ihres Urlaubs sehr stark auf Bewertungsportale. Es ist kein Fehler sich dort gut zu platzieren!